Samstag, 24. September 2011

Mehr Zwerge braucht das Land

Und für die Zwerge braucht man natürlich die passenden Mützen.
Nachdem meine erste Zwergenmütze so gut gelungen ist, hab ich gleich für Nachschub gesorgt. Als erstes eine wärmere Version für meine Tochter. Außen Nicki in dunkle Beere und innen fliederfarbener Jersey. Der Nickistoff hätte mich allerdings beinahe zum verzweifeln gebracht. Der rollt sich wie doof, da hat auch sehr gutes Bügeln (Hallo Muddi!!!) nichts gebracht.


Die zweite (bzw. dritte) Mütze ist für meine Nichte. Übergangsversion aus zweimal Jersey und natürlich kleiner. Die süße Maus ist ein halbes Jahr jünger als meine Schnecke. Auch hier mit Namensetikett. Das hab ich allerdings hier auf Nackenhöhe angenäht, da meine Schwester nicht sicher war, ob ich die Bändel nicht noch abschneiden muss, weil das kleine Fräulein die immer tropfend nass lutscht. :-D


Kommentare:

Muddi hat gesagt…

Die sind einfach immer wieder süß die Mützen. :o) Am besten gefällt mir immer der geringelte Stoff als Bündchen, das sieht viel besser aus als Unifarben, das mach ich beim nächsten Mal auch so. :o)

Liebe Grüße,
Sarah

Luci hat gesagt…

Toll! Und wenn die Nichte wirklich die Bändel aufessen mag, dann nähst du sie einfach noch zum Kreis, damit die Mütze einfach über den Kopf gezogen werden kann, nech, Muddi? ;-)

Alles Liebe
Luci

Jule hat gesagt…

Der geringelte Jersey und der Nicki sind echt schön!! Und auch in Kombination miteinander! Ich glaube, ich muß mal wieder shoppen gehen...

Die Zwergenmützen sind sowieso total schön, ich habe jetzt gerade eine Doppel-Jersey-Variante und eine Fleece-Jersey-Variante für den Urlaub gemacht....
Liebe Grüße
Jule