Samstag, 22. September 2012

Last Minute

Heute Nacht gehts endlich los. Wir fliegen nach Mallorca!!!! Ich, die Schnecke und Oma und Opa!! Was bin ich aufgeregt. Wird alles gut gehen? Wird die Schnecke hoffentlich keinen Brüllanfall bekommen, weil sie grad nicht angegurtet werden will?? Was wird sie zu Strand und Meer sagen?? usw. usw.
In letzter Minute hat die arme Kleine leider noch nen doofen Schnupfen bekommen. Ich hoffe, dass sich der bis morgen wieder verpieselt!
Und in fast letzter Minute ist noch ein kleines Stiftemäppchen für Schneckes Stifte entstanden. Damit wir auch die bequem mitnehmen können.












Schnitt: schnelle Eigenkreation
Stoff außen: getauscht  (gewinke an Luci)
Stoff innen: schwedische Wachstuchtischdecke

Damit verabschiede ich mich für eine Woche bei euch!! Wenn ich zurück komme, gehts hier rund - versprochen!!!!

Montag, 17. September 2012

Entkolonialisierung Teil 1

Ihr Lieben, wie schon im letzten Post angedeutet, wird sich mein Leben in einem Jahr grundlegend ändern. Nein, ich werde nicht heiraten!! *grusel* ;oD
Ich werde zum Häuslebauer!!!! *FROI*
Ja, ganz richtig, ich bau alleine für mich und meine Schnecke ein Häuschen! Und was bin ich aufgeregt. Grad vor zwei Wochen bekam ich die Genehmigung, auf meinem Wunschgrundstück bauen zu dürfen. Nach einem kleinen Entspannungsurlaub auf Mallorca nächste Woche, geht das Planen los. Hach, ist das spannend!!
Wir ihr hier und auch hier schon sehen konntet, steh ich total auf nordischen Landhausstil, rot-weiße Pünktchen, Rosenmuster, Shabby-Chic usw.  Mein Wohnzimmer sieht nur leider noch gar nicht danach aus. Als ich das vor 10 Jahren eingerichtet hab, war grade der Kolonialstil total in. Aber inzwischen hab ich bemerkt, dass das doch sehr eintönig und nicht meins ist.
Und das wird mein Wartezeitverkürzer - die Entkolonialisierung meines Wohnzimmers!!!!
 
Heute Teil 1 - Ist-Zustand checken und erstes Teilprojekt beginnen





 
Ihr seht, dunkle Möbel, viele afrikanische Dekostücke.
 
Hier der erste Punkt auf meiner Umstyling-To-Do-Liste:
 

 
Ich hab etliche solcher Teelichtgläser. Sieht echt hübsch aus, aber passen farblich und vom Muster her ganz und gar nicht zu meinen neuen Lieblingsdingen. Also weg mit dem aufgeklebten Papier.
 

Puh, das Papier ist ganz schön hartnäckig. So sah's nach stundenlangem Einweichen und Fingernagelbearbeitung aus.
 

Da musste ich härtere Geschütze auffahren.
 

YES!!
 
Und? Was meint ihr was ich mit den Gläschen mache??
Seid gespannt, die Auflösung gibts nach dem Urlaub!!



 


Sonntag, 16. September 2012

Lieblingsdinge Vol. I

Seit einiger Zeit entdecke ich viele neue Vorlieben in Sachen Deko, Stoffe, Einrichtung usw. Ja, man kann sagen mich hat das Landhaus-Shabby-Fieber gepackt. Eigentlich kann ich es gar nicht abwarten bis das größte Projekt meines Lebens beginnt. Aber bis dahin werd ich das Fieber in anderen Dingen ausleben. Und so ist in den letzten Tagen eine große AllesDrin entstanden. Mit absoluten Lieblingsstöffchen, einem neuen Lieblings-Stickmuster und natürlich mit ganz viel Liebe zum Detail.
Achtung, jetzt kommt eine kleine Bilderflut!!
Tasche in Shabby-Farben ;o)
 


Und in bunt!
Zur Stoffauswahl:
Außen meine geliebte Rosalie
Boden hochgezogen und aus schwedischem Wachstuch
Den Stoff für die aufgesetzte Tasche und den Innenstoff hab ich
 mal bei Aladina mitbestellt.



Gleicht sehr dem Logo einer meiner Lieblingsmarken! :o)

 
Logo und Webband-Gezuppel

 
Dreierlei Webbänder
Aufgepimptes Gurtband
 
Reißverschluss mit Gezuppel

 
Eingebauter Schlüsselfinder

 
Oder Krimskrams-Täschchen-Finder

 
Passend dazu eine kleine Frau Hoppenstedt für sonst unauffindbaren Kleingrusch

 
Die Stamps von Frau Regenbogenbuntes find ich klasse

 
Innen auch mit Wachstuch
 
 
Wer bis hierher durchgehalten hat bekommt nen Keks!! ;o)
 
 
Stoffe: Möbelschwede, Aladina
 
 
Ich wünsche euch noch einen schönen, sonnigen Sonntag!!

Montag, 3. September 2012

Wer die Wahl hat....

Vor ein paar Wochen erhielt ich eine Mail von einer ganz lieben Freundin, ob ich ihr nicht ein Brillentäschchen nähen könnte. Aber sicher doch! Daraufhin schickte ich ihr drei Fotos mit meiner Auswahl an Stoffen. Danach hörte ich ein paar Tage gar nichts mehr von ihr. *kicher* Am dritten oder vierten Tag kam dann die Antwort:
"Aaaaaaaaaaaaaalso:
von dem Pfauen-Stoff hätte ich gerne ein Brillenetui,
von dem Eulen-Stoff irgend ein Krimskrams-Täschen für die Handtasche
und wenn du noch Zeit hast hätte ich von den anderen 2 (Käfer und Blumen) jeweils einen Loop"


*lach* Also wer die Wahl hat, aber keine Qual möchte, der bestellt einfach von jedem Lieblingsstoff ein Teil.

Und hier kommt das Ergebnis (Achtung, Bilderflut):

Als erstes das Brillentäschchen. Da hab ich einfach den Schnitt für eine Handyhülle aus dem Buch genommen. Verstärkt hab ich das Ganze mit Bodenwischtuch (*gacker*), damit die Hülle etwas mehr Stabilität hat und die Brille besser geschützt ist. Außen Pfauen mit bissl Spitze und Zackenlitze, innen pink-gestreift.





 
Dann als nächstes das Krimskrams-Täschchen. Schnitt ist die liebe Frau Hoppenstedt in klein. Außen Eulen, innen beschichtete Tischdecke aus dem schwedischen Möbelhau. Und hurra, schon das zweite Teilchen bei dem ich ans Label gedacht hab. ;o)

 

 

 

Nummer drei ist Lopp Nummer eins. Außen aus Käferstoff, innen hab ich wahnsinnig weichen Interlock von Herrn S., besorgt von der lieben Muddi. Ich finde das rot sieht genial zu den Käfern aus.


Und Loop Nummer zwei. Außen HHL-Aunties, innen oranger Jersey aus einer Restetüte.



Von dem Auftrag hat außerdem meine Mama noch profitiert. Das erste Krimskramkstäschchen flog nämlich durch meine Perfektionismus-Kontrolle.


Irgendwas hab ich da mit dem RV versaubeutelt. Ich hatte noch gar nicht richtig ausgesprochen, dass DAS wohl nichts zum verkaufen ist, hatte sie es mir schon aus den Händen gerissen. ;o)

Die Tasche sieht bis auf den andersfarbigen RV genauso aus, wie die obere. Ach was solls, für was hab ich die Fotos gemacht. ;o)





So, jetzt habt ihrs geschafft. Und ich hab jetzt auch Feierabend und genieße noch ein Tässchen Tee aus meiner neuen Lieblingstasse.




Samstag, 1. September 2012

Sparen sparen sparen

Das wird wohl in den nächsten Jahren eine meiner größten Devisen sein! Hier steht eine sehr große finanzielle Belastung ins Haus (*lach* 5 Euro in die Wortspielkasse) , auf die ich mich zwar irre freue, aber leicht wirds trotzdem nicht.
Da kommt mir Luci's Aktion doch gerade recht und ich werde mich mal im sparen üben. Mal schauen wie lange ich es schaffe, mein gesammeltes Zeugs zu vernähen OHNE was neues zu kaufen. Wenn man meinen Stoffschrank so anschaut, müsste ich eigentlich etliche Monate schaffen. *hüstel*
Auch ich setze die gleichen zwei Ausnahmen wie Luci:
1. Porto darf bezahlt werden für eventuelle Tauschgeschäfte und
2. falls ich einen Auftrag bekomme und dafür nicht das passende daheim ist.

Ansonsten ran an die Vorräte!!
Wer macht noch mit???