Mittwoch, 15. Juni 2016

Neuanfang

Hallo ihr Lieben!!
Was ist nur los mit diesem Jahr?? So viele Höhen und Tiefen in einem halben Jahr. Und diese auch sehr hoch oder extrem tief. Nach zwei Hochs mit Namen Urlaub in der Seelenheimat im April und Taufe meiner Schnecke im Mai (Bericht und Bilder folgen noch) kam dann vor zwei Wochen ein Tief mit dem niemand gerechnet hätte. Jahrtausendhochwasser in Niederbayern! Ihr habt davon sicher gehört. Ich wohne in einem der betroffenen Orte. Hier war es zwar im Vergleich zur Grenzstadt noch milde, aber es hat auch deutlich gereicht. Meine Eltern hatten einen Meter Schlammwasser im Keller und haben stundenlang geackert, gekehrt und gepumpt um zumindest das Erdgeschoss zu schützen. Mein Haus blieb zum Glück verschont. Aber die Schnecke und ich waren quasi eingesperrt, denn die Straße vorm Haus war ein reißender Fluss. Hätte ich mich nicht für die Schnecke zusammen reißen müssen, wäre ich wahrscheinlich durchgedreht vor Panik. So saßen wir Oooohhhhmmmm rufend und uns gegenseitig positive Dinge erzählend auf dem Sofa und warteten bis der Regen nachließ. Dann begann das große Aufräumen. Ein riesiger Container wurde voll beladen mit kaputten Möbeln, Deko, Erinnerungen. Alle haben geholfen. Kollegen, Freunde, Familie! Sogar meine herzallerliebsten Mädels, die leider viel zu weit weg wohnen, haben uns aus der Ferne auf ihre ganz besondere Weise geholfen. Dafür möchte ich nochmal Danke sagen!! ♥
Immer und immer wieder - auch jetzt noch - sagen wir uns, dass wir immer noch verdammtes Glück hatten. Denn im Vergleich zu so vielen anderen Betroffenen sind wir gesund und wohlauf und unsere Häuser sind nach wie vor bewohnbar.
Ich verschone euch mit Bildern, denn ich glaube wir alle haben davon in den letzten zwei Wochen genug gesehen.

Ein "Gutes" (wenn man es denn so bezeichnen darf) hatte das alles. Es wird einem auf einen Schlag bewusst, auf welch hohem Niveau man oft jammert und wie gut es uns im Grunde geht. Uns wurde auf extreme Weise bewusst gemacht, dass wir jeden Tag, jeden Augenblick viel intensiver genießen müssen. Denn man weiß einfach nie, ob nicht am nächsten Tag schon alles ganz anders ist.




Kommentare:

Luci hat gesagt…

Ich drück dich einfach mal ganz ganz ganz fest. Und freu mich schon drauf, bald ganz viel Neues von dir zu lesen!

Alles Liebe
Luci

Paula hat gesagt…

Schön, dass du auch hier wieder da bist ♥
Gar nicht mehr lang, und wir sitzen zusammen am Strand. Und dieses Jahr können wir endlich auch Wein und Bier zusammen trinken, beim schwatzen und aufs Meer gucken und allem, was SPO so schön macht. Ich freu mich schon!

Alles Liebe!
Oaula

KaroLiebe.de hat gesagt…

Liebe Susi,

oh wir furchtbar für deine Eltern und zum Glück war es nur materieller Schaden. Wie recht du hast, mit dem Jammern, das wir einem oft erst bei solchen Katastrophen bewusst.
Liebe Grüße
Irmgard

lilofee hat gesagt…

Ich drück Dich auch. Du hast so Recht, man sollte sein Glück viel öfter viel mehr schätzen. Schön, dass Du wieder hier bist! Und ganz bald sehen wir uns. :)

Liebe Grüße
Lilo