Freitag, 30. Dezember 2016

Think positive

Hallo ihr Lieben!
Lange - viel zu lange - war es ruhig hier. Das Jahr 2016 hat alles gegeben, nicht als schöne Erinnerung in meinem Gedächtnis zu bleiben. Von gesundheitlichen Problemen, über Naturkatastrophen bis hin zu unbegreiflichen Schicksalsschlägen war alles dabei. Ob persönlich betroffen oder bei lieben Freunden und Familienmitgliedern. Da kommt man irgendwann an einen Punkt, an dem man ein gewissen LMAA-Gefühl entwickelt. Ich hatte irgendwann einfach zu nichts mehr Lust. Wenn gefühlt eh alles Scheixxe ist, dann kann man sich zu gar nichts mehr aufraffen. Auch nicht zu Dingen, die einem sonst so am Herzen liegen, Dinge die man eigentlich immer gerne gemacht hat. Ich bin in eine gewisse Lethargie gefallen. Genäht hab ich kaum noch, von bloggen ganz zu schweigen. Auch zu allen alltäglichen Dingen musste ich mich schwer aufraffen. Aber so kann und darf es nicht weiter gehen. Das Leben ist viel zu kostbar um nur zu funktionieren. Also hab ich mir mal ein paar Minuten Zeit genommen und hab genauer über dieses vermaledeite Jahr nachgedacht. Kann es sein, dass es wirklich nur beschissen war? Nein, natürlich war es das nicht. Denn aus irgendeinem Grund kann man sich an die negativen Dinge immer viel besser erinnern, als an die positiven. Und positive Dinge gab es auch 2016 doch so einige.

Zwei wunderbare Wochen in unserer zweiten Heimat Lanzarote.


Die Taufe meiner Schnecke. 


Ein ganz toller Taufausflug.

Eine fantastische Woche mit den besten Freundinnen und den tollsten Kindern die man sich vorstellen kann!!


Die Einschulung meiner großen Schnecke.

Und da gab es noch so einige Dinge über die ich mich 2016 wirklich freuen konnte. 
Im Nähzimmer ist auch ein neues Spielzeug eingezogen. Ein Plotter! Ein geniales Gerät, mit dem ich auch schon das ein oder andere gezaubert hab. z.B. ein bisschen Tischdeko für den Weihnachtsabend.



Nun schließen wir also ein turbulentes Jahr ab, mit seinen ganzen anstrengenden, schockierenden, freudigen, traurigen, bezaubernden, wunderschönen Ereignissen. Ich freue mich auf ein neues Jahr voll mit neuen Ereignissen und bin voller Tatendrang. Vorsätze hab ich keine, die funktionieren sowieso nie. Ok, einen hab ich schon - positiver denken. Denn wenn man sich ein bisschen Mühe gibt, dann findet man immer etwas was schön ist und über das man sich freuen kann.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Rutsch in ein neues aufregendes Jahr!!
Bis bald
eure Susi


Kommentare:

Paula hat gesagt…

Recht haste. Ich bin wirklich, wirklich froh dass 2016 jetzt gleich durch ist. Und doch - hier wird es ein 2017er Glas für schöne Momente geben, damit die nicht gleich wieder aus dem Blick geraten. Ich weiß jetzt schon, dass eine gewisse Woche im Juni Platz finden wird darin, und freu mich schonmal drauf.

So schön, dass es dich gibt.
Komm gut ins neue Jahr, Lieblingssusi.
Ich drück dich ♥

Miracuja bloggt hat gesagt…

Hi Susi,

bei uns ist das Jahr 2016 auch nicht wirklich gut gelaufen - eine sehr gute Freundin von mir ist an Krebs erkrankt (39 Jahre jung!!).
Anfang 2016 wurde mein Sohn geboren - ein starker, gesunder Bursche (quasi ein "Prachtkerl" ;-) ).
Leben/Gesundheit und Sterben/Krankheit sind so nah beieinander, genauso wie es Glück und Unglück sind.

Für mich ist das aber kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken; wir haben nur dieses eine Leben und es ist verdammt kostbar (egal wie mies es zwischendurch auch mal ist..).

Dir und Deiner Familie wünsche ich auf jeden Fall ein tolles Jahr 2017 <3.

Viele Grüße
Janine